Medizinwanderung

Als altes und wunderbares Ritual bietet die Medizinwanderung konkrete Heilungs- und Selbsterfahrungsmöglichkeiten - einen Tag mit sich alleine und fastend in der Natur unterwegs sein, um die Medizin für sich zu entdecken. Die Medizin entspricht der Gabe, welche uns auf dieser äusseren und inneren Reise zuteilwird, und kann sich in Form einer Erfahrung und Erkenntnis zeigen (Weisheit), ebenso als Verbindung zu eigenen Ressourcen und zur Heilkraft der Erde. Wir erleben die Natur als Spiegel unserer eigenen Seele und entdecken wieder die eigene Kraft, gewinnen Klarheit und Vertrauen.

Die Medizinwanderung tritt man mit einer konkreten Frage oder Ausrichtung an – sie entspricht zugleich einer äusseren und inneren Reise und ermöglicht es, die Natur als Spiegel der eigenen Seele zu erleben und die eigene Kraft wieder zu entdecken. Es handelt sich um ein Schwellenritual: Durch das Überschreiten der Schwelle begibt man sich in eine neue Welt der Erfahrung. All das, was uns an diesem Tag begegnet, hat genau mit dem Thema zu tun.

Die Medizinwanderung lässt sich stimmungsvoll von Sonnenaufgang bis –untergang gestalten. Ebenso zeigt sich auch das „kleine Geschwister“ – beispielsweise als ein- bis zweistündige Wanderung – wirkungsvoll und unterstützend.

Die Medizinwanderung unterstützt uns:

  • bei offenen Fragen und dem Wunsch nach Selbsterkenntnis und Klarheit
  • bei konkreten Themen und der Suche nach Medizin für Körper und Seele (Medizin im weiteren Sinn: Erfahrung und Gefühl des Friedens, Erkenntnis / Weisheit, Verbindung zu eigenen Ressourcen / zur Heilkraft der Erde etc.)
  • um die eigenen Kraftquellen zu finden und zu stärken
  • an einer Wegkreuzung und beim Sortieren, wo man steht und wie es weitergeht - es geht dabei um die eigene Vision: Wohin soll es gehen? Wie soll ich mich ausrichten? Wie kann ich Sinn finden? Was gehört zu mir, was nicht?
  • in Übergangsituationen, namentlich mitten auf der Schwelle, wenn das Alte nicht mehr und das Neue noch nicht trägt
  • um sich mit der Natur und dem Grossen Ganzen - und somit mit sich und dem Herzen - zu verbinden

In besonderer Form und eng begleitet ermöglicht die Medizinwanderung:

  • die Auflösung von alten und einengenden Glaubenssätzen und Elementalen
  • das Loslassen von Schuld mit dem Ziel des Friedens
  • die Lösung eines hinderlichen Banns (Selbst- wie auch Fremdbann)

Lesen Sie Erfahrungsberichte zur Medizinwanderung und zu einer solchen in besonderer Form (Lösen eines Banns und eines Elementals).

Ablauf und Kosten

Pascal Leresche

Oft entsteht der Wunsch nach einer Medizinwanderung aus einer vorgängigen Sitzung oder allgemein aus einem (therapeutischen) Prozess heraus.

Wahlweise wird das Ritual als vollständiger Tag (Sonnenaufgang bis -untergang) oder als ein- oder mehrstündige Variante ausgestaltet. In jedem Fall stellen eine kurze Vor- und Nachbesprechung sicher, dass die Erfahrungen und Erkenntnisse im Bewusstsein verankert werden und sich neue Möglichkeiten und Wege eröffnen; diese Besprechungen sind direkt im Ritual eingebunden und finden nicht separat und telefonisch statt.

Das Ritual kann sowohl im Einzelsetting als auch in der Gruppe durchgeführt werden. Beachten Sie auch die ausgeschriebenen Daten. Weitere Informationen sind unter Honorar aufgeführt.

Die Natur als Spiegel unserer Seele

Wird ein Ritual in die Natur eingebunden, so zeigt sich letztere oft als Resonanzraum, so als würde die äussere Natur mit unserem Innern mitschwingen. Dies kann berühren, erkennen lassen, Klarheit unterstützen und uns in unserer Kraft stärken.

Referenzen

«Geplagt von... Panikattatken, suchte ich einen Weg zurück zur Normalität und wurde... zum Ritual der Sterbehütte geführt... Seit jener Nacht hatte ich keine einzige Panikattake mehr.»
S.E. aus Uster

Mehr Referenzen

Zertifikate/Mitgliedschaften

National Guild Of Hypnotisists
The Omni Hypnosis Training Center
Berufsverband für professionelles Persönlichkeitstraining
VPT Fachverband für Hypnose

Downloads

Ablauf und Anfahrt